direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Erfahrungsberichte von Studierenden

Interview mit Studierenden (Fakultät IV: Medieninformatik)

 

Student 1

Can X. (2. Semester) studiert Medieninformatik an der TU Berlin.



1. Warum hast du diesen Studiengang gewählt?

Die finanziell erfolgreichsten Unternehmen, welche momentan die gesamte Marktwirtschaft, aber auch den Alltag des Einzelnen dominieren, sind allesamt IT- Unternehmen. Als Kind des Informationszeitalters, und gleichzeitig als Bindeglied zwischen einer Welt mit und einer ohne das Internet, war meine Wahl durch Pragmatismus, aber auch durch ein Gefühl der Verantwortung motiviert.
Ich habe mich für die TU/ FU Berlin entschieden, da die beiden Universitäten neben den Grundlagen der Informatik vor allem den Mensch und die soziale Verantwortung in den Mittelpunkt stellen.


2. Vom Abitur zum Studium – Wie gestaltete sich dein Weg?

Als ich 2009 mein Abitur erhielt, wusste ich noch nicht ansatzweise welchen beruflichen Weg ich gehen wollte. Auch ein Jahr später und nach abgeleistetem Grundwehrdienst änderte sich daran nichts. Vom Wintersemester 2010 an investierte ich dann 18 Monate um herauszufinden, dass das Maschinenbauingenieurwesen im Bezug auf meinen Interessen-Horizont sowas wie eine weit entfernte Galaxis ist.
Hiernach arbeitete ich 2 Jahre als Coach im Fundraising. Während dieser Zeit konnte ich mich orientieren und nach gründlicher Sichtung aller für mich wichtigen Parameter eine vernünftige Wahl treffen.


3. Wie war dein Einstieg in das Studium?

Der Einstieg fiel mir wesentlich leichter als beim ersten Mal. Ich habe das Gefühl, dass sich in diesem Bereich viel getan hat. Die Module des ersten Semesters sind inhaltlich sehr gut aufeinander abgestimmt und man weiß in den allermeisten Fällen, dass das, was man lernt, einem mal nützlich sein wird. Der Lernstoff hat mich dennoch überfordert, weswegen ich letzten Endes nur 3 von 5 Prüfungen angetreten habe.

 

4. Highlights – Besonderheiten des Studienverlaufs

Ein besonderes Highlight ist die Mobilität, die ein Studium im IT Bereich mit sich bringt. Da man prinzipiell überall dort arbeiten kann wo Strom und Internet zur Verfügung stehen. Mein persönliches Highlight sind meine Mitstudenten. Da man schnell merkt, dass die
Herausforderungen des Uni Alltags unmöglich alleine zu bewältigen sind, bin ich sehr glücklich, diese gemeinsam mit Gleichgesinnten meistern zu können.


5. Anmerkungen

Ich denke, man sollte sich darüber im Klaren werden, was einem Spaß macht und worin man gut ist. Dann sollte man sich überlegen, ob und wenn ja, wie man in diesem Bereich am besten der Menschheit nutzen kann. Sollte es einen Studiengang geben der einem hierbei helfen kann, hat man mit Sicherheit eine gute Wahl getroffen.


6. Was waren deine Lieblingsfächer in der Schule? Haben sie deine Entscheidung beeinflusst (und wenn ja inwiefern)?

Mein Lieblingsfach war Biologie. Deswegen kam für mich auch nur dieses spezielle Teilgebiet der Informatik in Frage. Weil hier der Mensch und seine Wahrnehmung große Beachtung finden. Deswegen würde ich schon sagen, dass diese Vorliebe mich in meiner Wahl beeinflusst hat.


7. Wusstest du schon während deiner Schulzeit, was genau du studieren möchtest?

Nein.


8. Berufliche Aussichten? Spezialisierungen? „Traumunternehmen“?

Momentan gibt es kein größeres Unternehmen, das ich gerne unterstützen würde. Ich denke aber, dass sich das noch überschaubare Angebot, von hauptsächlich U.S Amerikanischen Akteuren, in den nächsten Jahren breiter fächern wird.
Im Speziellen interessiert mich die künstliche Intelligenz und Möglichkeiten der Sinne und somit auch Bewusstseinserweiterung unter Verwendung technologischer Hilfsmittel.