direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Einfluss der Position und Stimmhaftigkeit von verdeckten Paketverlusten auf die Sprachqualität

LOCATION:  TEL, Auditorium 2 (20th floor), Ernst-Reuter-Platz 7, 10587 Berlin

Date/Time: 17.09.2018, 14:00-14:30    

SPEAKER: Louis Liedtke (TUB)

ABSTRACT:

Der Begriff der Telefonie bezeichnet die zwischenmenschliche Kommunikation, oder die zwischen Mensch und Maschine, durch die Übertragung von Sprachsignalen. Sie ist in der modernen Gesellschaft unerlässlich und stattet die Menschheit mit den Werkzeugen aus, international an gemeinsamen Zielen zu wirken. Einen immer bedeutender werdenden Anteil daran nimmt die Internettelefonie. Sie bietet hochqualitative Standards zur Übertragung von Sprachsignalen zur Kommunikation. Größere Bandbreiten und höhere Flexibilität gegenüber der analogen Telefonie heben die allgemein wahrgenommene Sprachqualität, jedoch können weiterhin zahlreiche Beeinträchtigungen des Sprachsignals auftreten. Bestimmte Codecs sind notwendig, um Signale für sogenannte ”Voice over IP“-Dienste in eine Reihe aus Paketen zu kodieren, welche verschickt werden und empfängerseitig aufgereiht und dekodiert werden. Bei dem Verlust oder zu spätem Empfang solcher Pakete kommt es zu hohen Einbrüchen in der Qualität, da die Methoden zur Verschleierung von Paketverlusten bei modernen Sprach-Codecs nur bedingt solche Paketverluste kompensieren können.
Diese Arbeit untersucht den Einfluss, den verdeckte Paketverluste auf die wahrgenommene Sprachqualität haben, in Abhängigkeit davon, an welcher Position diese auftreten und ob ein stimmhafter bzw. stimmloser Laut betroffen war. Außerdem wird ein Modell aufgestellt, welches die Robustheit eines Sprach-Codecs hinsichtlich verschiedener Arten von Paketverlust genauer bestimmt.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe