direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

DataVR

Improving User Experience and Usability for Data Visualization in Virtual Reality

Das Ziel des Projekts ist es zu untersuchen, wie traditionelle 2D-Darstellungen von Daten in die reichhaltigere dreidimensionale virtuelle Realität (VR) übertragen werden können. Im Mittelpunkt des Projekts steht insbesondere, wie Daten in einer virtuellen Umgebung intuitiv dargestellt werden können, um die User Experience und Usability zu maximieren. In einem zweiten Schritt wird analysiert, wie die reichhaltigere räumliche Umgebung genutzt werden kann, damit Nutzer und Unternehmen in vollem Umfang von ihren Daten profitieren können.

Motivation

Die Darstellung von Daten in der virtuellen Realität ist eine Herausforderung, da professionelle Nutzer, die täglich mit vielen Daten arbeiten, die 2D-Darstellung auf einem Bildschirm gewöhnt sind und sich damit wohl fühlen. Nutzer werden nicht freiwillig zu einem neuen System wechseln, wenn darin keine nützlichen Informationen enthalten sind oder wenn die Bedienung des Systems als unangenehm empfunden wird. Deshalb ist es wichtig, Fragen zur User Experience und Usability bei der Darstellung von Daten in VR zu beantworten. Ziel dieses Projekts ist es herauszufinden, wann, wo und wie Daten am besten in VR angezeigt werden.

Forschungsfrage

Die Art und Weise, wie Daten dargestellt werden, hat sich von einfachen Kreis- und Balkendiagrammen zu komplexen interaktiven Visualisierungen von Echtzeitdatensätzen entwickelt. Für viele Anwendungen sind 2D-Darstellungen auf dem Bildschirm immer noch die beste Lösung. VR bietet jedoch eine Reihe von Vorteilen gegenüber bestehenden Möglichkeiten der Datenvisualisierung, insbesondere wenn es sich um hochdimensionale Daten handelt. Es ist schwierig, alle Informationen mit einer großen Menge an 2D-Grafiken auf dem Bildschirm im Auge zu behalten, und es wird schwierig, sie auf mehreren Bildschirmen gleichzeitig zu verfolgen. In VR können intuitivere Wege eingeschlagen werden, um Informationen darzustellen, welche ein 2D-Bildschirm nicht bieten kann. Daher stellt sich folgende Forschungsfrage: Kann die Visualisierung von Daten in VR einen Mehrwert bieten und dadurch besser sein, also die Darstellung in 2D?

Short Overview

DataVR
Laufzeit:
01/2019 - 01/2019
QULab Kontaktperson:
Tanja Kojic
Partner: 
DATEV AG
Förderer:
Software Campus

 

 

 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008