direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

Reviewed Conference Papers

go back to overview

Raumklangwiedergabe und der MPEG-4 Standard: Das CARROUSO-Projekt
Citation key rabenstein2002a
Author Rabenstein, R. and Teutsch, H. and Buchner, Herbert and Herbordt, W. and Küch, F. and Spors, Sascha and Trautmann, L.
Title of Book 22. Tonmeistertagung, Verband Deutscher Tonmeister (VDT)
Year 2002
Address Hannover, Germany
Month nov
Abstract Bei den traditionellen Formaten zur mehrkanaligen Wiedergabe wird das zu jedem Lautsprecher gehörige Signal gespeichert bzw. übertragen. Es besteht so eine eindeutige Zuordnung zwischen einer Audiospur auf einem Speichermedium (CD, DVD) und dem entsprechenden Lautsprecher(system). Bei Zweikanal-Stereo bedeutet dies eine Verdopplung der Speicherkapazität gegenüber Mono-Wiedergabe. Diese Erhöhung des Aufwands kann noch leicht hingenommen werden. Bei der Speicherung von Aufnahmen im 5.1 Format werden jedoch bereits Verfahren der Audiokodierung eingesetzt um die erforderliche Speicherkapazität zu begrenzen. Entsprechendes gilt für andere vorgeschlagene Verfahren mit 7+1 oder 10+2 Kanälen. In den letzten Jahren wurde ein neues vielkanaliges System für die räumliche Wiedergabe komplexer akustischer Szenen geschaffen, die sog. Wellenfeldsynthese. Im Vordergrund steht hier nicht die optimale Gestaltung einzelner Lautsprechersignale, sondern die Erzeugung des gesamten Wellenfelds in einem abgegrenzten Raum. Die technische Umsetzung dieses Konzepts erfordert die streng physikalisch orientierte Herleitung der einzelnen Lautsprechersignale auf der Grundlage der akustischen Wellengleichung [1, 2, 3, 4, 5]. Der Schritt von den momentanen Mehrkanal-Formaten zur Wellenfeldsynthese wirft jedoch erhebliche konzeptionelle Schwierigkeiten auf. Um diese zu lösen und eine technische Realisierung der Aufnahme, Übertragung, Speicherung und Wiedergabe von Vielkanal-Audiomaterial zu erarbeiten wurde auf europäischer Ebene das CARROUSOProjekt gegründet. Als Werkzeuge dienen dazu Konzepte aus dem MPEG-4 Standard. Dieser Beitrag diskutiert zunächst einige Probleme bei der Realisierung von VielkanalAudiosystemen und gibt dann einen kurzen Überblick über die Teile des MPEG-4 Standards, die für Vielkanal-Audio relevant sind. Daran schließt sich eine kurze Darstellung des CARROUSO-Projekts [6] und seiner wichtigsten Entwicklungen an.
Download Bibtex entry

go back to overview

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Auxiliary Functions