direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Britta Hesse

Lupe

Biography

Britta Hesse studied Media Informatics (B.Sc.) at Beuth Hochschule für Technik Berlin and Computer Science (M.Sc.) at Technische Universität Berlin. She joined the Quality and Usability Lab as a research scientist in February 2019. She currently works in the project Fix-IT.

Current Project

Past Project

Address

Quality and Usability Lab

TU Berlin

Ernst-Reuter-Platz 7

D-10587 Berlin, Germany

 

Publications

Evaluation von automatisierter Erfassung der Blickzuwendung während der Spiegeltherapie
Zitatschlüssel hesse2014a
Autor Hesse, Britta and Morkisch, Nadine and Antons, Jan-Niklas and Dohle, Christian
Buchtitel 5. Gemeinsame Jahrestagung der DGNR und DGNKN
Seiten 1–1
Jahr 2014
ISSN 0302-4350
Workshop Yes
Ort Singen, Germany
Adresse Rheinbach, Germany
Monat dec
Notiz Electronic/Online
Verlag Deutsche Gesellschaft für Neurorehabilitation (DGNR)
Wie herausgegeben Abstract
Zusammenfassung In der Spiegeltherapie (ST) ist die Aufmerksamkeitszuwendung in den Spiegel eine grundlegende Erfolgsvoraussetzung [1]. Bei der ST unter Anwendung des Berliner Therapieprotokolls (BT) [3] ist eine subjektive Beurteilung der Aufmerksamkeit durch den Therapeuten vorgesehen. Im Rahmen einer Masterarbeit an der TU-Berlin wurde ein System zur automatisierten Erfassung und Quantifizierung der Blickzuwendung während der ST entwickelt, um damit eine objektive Beurteilung der Aufmerksamkeit zur ermöglichen. Das technische System wurde in einer Vorstudie mit gesunden Probanden erfolgreich getestet [2]. Anschließend wurde es therapiebegleitend, zur Evaluation, im klinischen Umfeld eingesetzt.
Link zur Originalpublikation Download Bibtex Eintrag

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe